free html website templates
Adresse

OCR-B1 GmbH
Hauptstrasse 9                   
2575 Gerolfingen
Schweiz

Kontakt

Tel.: +41 (0) 32 396 44 44
Kontaktformular      

Links

Referenzen
AGBs
Schwesterfirma: Logex AG

Was ist OCR-B1?

Mit der OCR-B1 Schrift kann die Codierzeile bei einem orangen Einzahlungschein (ESR) maschinell gelesen werden.

OCR ist eine Abkürzung und steht für „Optical Character Recognition“ oder auf Deutsch übersetzt „optische Zeichenerkennung“. Durch das OCR-Verfahren können gedruckte Zeichen (Zahlen, Buchstaben, Sonderzeichen) optisch durch ein Lesegerät eingelesen und erkannt werden. Die Normschrift OCR-B ist die Weiterentwicklung der ersten Version OCR-A. Das Zeichen „B“ steht in diesem Sinne für die zweite Version OCR-Schrift. OCR-B1 ist die exakte Spezifikation der Schrift, welche bei orangen Einzahlungsscheinen (ESR) im Zahlungssystem der Postfinance und der Schweizer Banken vorgeschrieben wird. 

Mobirise

Der Lesevorgang bedingt eindeutig bestimmbare, sich unterscheidende Zeichen. Es existieren viele Varianten des OCR-Fonts. Viele davon erfüllen die Anforderungen der Postfinance nicht und werden von den Bankinstituten und der Post nicht akzeptiert oder führen zu Rejects. Die OCR-B1-Schrift der OCR-B GmbH wurde durch die schweizerische Postfinance geprüft und zertifiziert und erfüllt diese strengen Kriterien und ermöglicht somit ein einwandfreies und zuverlässiges Einlesen von Zeichen.

Unser Fontpaket OCR-B1 wurde dafür durch die Postfinance zertifiziert und erfüllt alle Anforderungen für einen einwandfreien Betrieb. Er kann bei allen orangen Einzahlungsscheinen der Postfinance (ESR) und der Schweizer Banken (BESR) eingesetzt werden und eignet sich für die meisten Drucker und Betriebssysteme.

Wie wird der Font in Ihrer Applikation verwendet?

Typischerweise wird der OCR-B1 TrueType-Font in Windows -Applikationen verwendet. Die Schrift wird auf jeder Arbeitsstation installiert, die das Formular aufbereitet.

Die Schrift verhält sich wie jede andere TrueType-Schrift (z.B. Calibri oder Arial) und kann von den Windows-Applikationen leicht ausgewählt werden. Nach der Installation der Schrift erscheint beispielsweise in der „Schriftarten Auswahl“ von Word die Schriftart OCR-B1 bzw. OCR-B1 Demo.
 Die Schrift lässt sich auf jedem anderen Betriebssystem (z.B. Mac OS X), welches TrueType-Fonts unterstützt, ebenfalls verwenden.

Rejects verursachen Mehrkosten

Wenn es beider maschinellen Verarbeitung von ESR (Einzahlungsbelege mit Referenznummer) zu Problemen kommt und die Codierzeile nicht eingelesen werden kann, so müssen diese Belege von der Postfinance manuell nachbearbeitet werden. Die Gebühren für diese Rejects werden dem Kunden weiterbelastet. Bei grossen Mengen Einzahlungsscheinen können so erhebliche Mehrkosten entstehen.


Die wichtigsten Fehlerquellen, die zu Rejectgebühren führen

Dass ein Beleg bei der maschinellen Verarbeitung zurückgewiesen wird, kann verschiedene Ursachen haben. Hier die wichtigsten Gründe für solche Rejects:
• Falsche Schriftart (nicht OCR-B1) in der Codierzeile
• Falsche Positionierung der Codierzeile
• Beleg falsch geschnitten, dadurch falsche Positionierung der Codierzeile
• Prüfziffer der ESR-Referenz falsch
• Falsche ESR-Teilnehmernummer
• Schwacher oder unregelmässiger Druck